- - - By CrazyStat - - -

Sie haben ein Beziehungsproblem?. Bitte senden Sie es ausschließlich an: leserbrief@xn--hrdeamsee-07a.de
Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung haben wir nicht.

Gertrud Lieblich-Mayer, Geschäftsführerin der Partnervermittlung Ex und Hopp, löst ihre Beziehungsprobleme

Klaus, 36:

Ich würde schrecklich gerne segeln, um beim anderen Geschlecht mal so richtig auf die Kacke zu hauen. Leider bin ich entsezlich wasserscheu. Wissen Sie Rat?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Lieber Klaus, es gibt da einen Yachtclub, der kann Dir bestimmt helfen. Guck mal im Archiv..

Marianne, 19:

Mein Mann bringt mich zur Weißglut! Bier trinkt er nur aus der Flasche.Kann ich ihm das nicht abgewöhnen?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Das ist kein Problem: Kaufen Sie Getränkekartons.

Kevin, 16:

Mein Penis biegt sich nach unten, das ist mir schrecklich peinlich. Was soll ich nur machen?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Kopfstand. Dann biegt er sich nach oben.

Uwe, 53:

Ich bin gerade im Urlaub in Thailand. Hier gibt es so viele nette Frauen, da möchte ich mir gerne ein paar mitnehmen. Gibt es da irgendwelche Einfuhrbeschränkungen?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Ja, pro Urlaub immer nur eine.

Charlotte-Marie, 23:

Mein Freund war bereits dreimal verheiratet, ich erst zweimal. Jetzt möchte er mich heiraten. Was halten Sie davon?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Ihr sportlicher Ehrgeiz in allen Ehren, aber auf die Art werden Sie den Vorsprung niemals einholen.

Hedwig, 94:

Ich habe neulich einen sehr attraktiven Mann (79) kennengelernt. Leider ist er ja nun wesentlich jünger als ich. Da frage ich mich: Kann das denn überhaupt gut gehen?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Machen Sie sich nicht so viele Gedanken darum, dass Sie auf junge Hüpfer stehen. Denen können Sie wenigstens noch richtig was beibringen!

Berthold, 35:

Ich bin mit meiner neuen Freundin eigentlich sehr zufrieden, obwohl sie blond ist. Allerdings gibt es da ein Problem: sie lässt im Kühlschrank immer das Licht brennen (ich habe das bereits mehrfach kontrolliert). Wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Was viele nicht wissen: es gibt eine automatische Blondienen-Sicherung an der Rückseite des Kühlschranks. Diese ist meist weiss oder grau und mit der nächsten Steckdose verbunden. Sie müssen so kräftig daran ziehen, dass sie sich vom Kühlschrank löst. Dadurch wird sie aktiviert.

Johanna, 31:

Bei uns in der Familie sind eigentlich alle kriminell. Von Betrügereien über schwere Nötigungen bis hin zu schweren Raubüberfällen ist alles schon vorgekommen. Niemand hat diese Familientradition bis jetzt durchbrochen. Jetzt habe ich seit zwei Wochen einen neuen Freund und ein grosses Problem: mein Freund ist im Vorstand einer Bank beschäftigt. Wie kann ich das meiner Familie erklären?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Wo war nochmal Ihr Problem?

Manuela, 46:

Mein Mann verschraubt niemals die Zahnpastatube. Alles Schimpfen nützt nichts. Was soll ich tun?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Drücken Sie eine tote Stubenfliege auf die unverschlossene Tube, verstecken alle anderen Tuben und meckern Sie über seinen Mundgeruch.

Jochen, 53:

Meine Frau schnarcht wie ein Sägewerk. wissen Sie Abhilfe?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Legen Sie ihr ganz sanft ein Kissen auf den Kopf und erhöhen langsam den Druck. Das Schnarchen verschwindet nach einer Weile für immer.

Kirsten, 26:

Mein Freund lässt seine schmutzigen Socken immer in unserer Wohnung herumfliegen. Muss das sein?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Männchen neigen dazu ihr Revier zu markieren. Daran kann man nichts ändern. Ziehen Sie gleich und befestigen Sie einen alten BH Ihrer Grossmutter an seinem Auspuff.

Walpurga, 14:

Ich habe ungleiche Brüste. Wie soll ich das einem Jungen erklären?

Gertrud Lieblich-Mayer:

Liebe Walpurga, sag ihm einfach, er hätte ungleiche Hände. Und schon hat er das Problem.

Chantalle, 19:

Wo wir die Trauringe beguckt haben, habe ich einen für 14000 Euro gesehen und mich gleich darin verliebt. Ist das zu teuer? Mein Freund verdient 1200 Euro netto.

Gertrud Lieblich-Mayer:

Erklären Sie ihm, dass Sie eine Investition in die Zukunft sind. Aufgrund der Steuerersparnis im Falle einer Hochzeit hat er das Geld schon nach wenigen Jahren wieder raus. Und: ein Diamant ist unvergänglich...